Marla's philosophy of life is that she might die at any moment. The tragedy, she said, was that she didn't.
  Startseite
    was die tage so bringen
    gedankengänge und sowas
    was der mensch so braucht
    dinge, die die welt nicht braucht
    lieder, die die seele spielgeln
    zitate und ähnliches
    lyrische sachen
    off-topic^^
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   reggae und nette gespräche
   good muzak
   gaanz tolle bildchen

http://myblog.de/marla-s

Gratis bloggen bei
myblog.de





gedankengänge und sowas

und wiedermal macht es mich wahnsinnig
kann mich nicht konzentrieren
gedanken wirbeln wie ein sturm durch meinen kopf
wenn ich versuche, sie niederzuschreiben, sind sie weg
unerreichbar in die tiefen und die ferne meiner seele gerutscht
tausendmal lese ich den gleichen satz in der patienteninfo
ebenso oft öffne ich die verschiedenen inet seiten
irgendwie trotz der guten vorbereitung unvorbereitet
ich richte den blick aus dem fenster
starre vor mich hin
ich hatte das gefühl, es sei heller geworden
dort draußen wurden die wolken kurzweilig vom blau des himmels abgelöst
vor ein paar stunden war ich zuversichtlich, alles zu schaffen
vor vier stunden hatte ich angefangen zu schreiben
mit einer halb stündigen pause hatte ich gerade 1 1/2 seiten geschafft
das thema wirft in sich immer wieder neue fragen auf
obwohl ich dachte, ich hätte alles verstanden
wie konnte ich mir da nur so vertrauen?
verdammt, die erinnerungen an vorgestern udn gestern verblassen schon wieder und der ganze negative mist lastet auf meinen schultern
egal, nur etwas kraft
nur etwas konzentration
und dann sind ferien
und ich bin ein wenig frei
2.4.06 16:22


Werbung


na los, gebt mir wind für das segel meiner seele,
i don't like being stationary
i like the rocky wavy motions of the sea
oder wie war das?
na dann wolln wir dochmal wände einreißen
lol, klingt mal wieder hinreißend optimistisch und lebensfreudig
ich weiß nicht genau, was es ist un wie lange es hält
es ist eben gerade die oberfläche,
der rest wird nämlich erfolgreich zurückgedrängt..
soviele lieder in meinem kopf
los los
aufdrehn
26.3.06 14:40


wer mit beiden beinen auf dem erdboden steht, steht still...

wunderbar simpler satz und doch fesselt er meine gedanken an sich...
16.3.06 20:37


es ist beinahe eine sucht geworden, bei schlechten gedanken ein word dokument voll von sinnlosen gedankenfetzen zu verfassen, mittlerweile landet ein großteil dieser zeilen genau hier...so, dass alle an der geschichte teilhaben können.
es hat ein gutes, ich muss nie alles schreiben, was ich fühle und die, die mich gut kennen, verstehen, was ich sagen will und die anderen erfahren nicht mehr, als ich beabsichtige, wunderschön
13.3.06 19:08






12.3.06 22:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung